favorites...

Sonntag, 10. März 2013

{Nachgekocht: Feldsalat DELUXE}

//
Guten Morgen ihr Lieben,

ich muss euch mal zeigen, was ich diese Woche so gegessen habe... Als ich das Video auf Youtube entdeckt habe, habe ich mich schon rein optisch total in diesen Salat verliebt. Also danke an TheRike25 für diese Leckerei...

Als aller erstes müsst ihr euren Salat waschen. Gerade bei Salaten, wie Rucola oder eben Feldsalat solltet ihr da richtig penibel sein, weil in diesen Salaten immer viel Erdereste dran sind.
Ich habe meinen Salat also gewaschen. Danach, damit er nicht so nass ist, könnt ihr ihn noch ein wenig schleudern. Wer, wie ich keine Salatschleuder hat, bei dem tut es auch ein Küchentuch. Einfach den Salat darin verteilen, zu einem kleinen Säckchen binden, und einmal ein wenig losschleudern... :) Hat den gleichen Effekt, wie eine Salatschleudern...  Den Salat vorher vielleicht noch ein wenig trocken tupfen, sonst schwimmt eure Küche.

Als nächstes verteilt ihr euren Salat (ca. 1/4 Packung) auf euren Teller oder eure Schüssel. Auf diesem Salat bettet ihr sozusagen den Rest.

Als nächstes schnibbelt ihre eure Gurke (ich habe eine halbe genommen) in mundgerechte Stücke, und verteilt sie über eurem Salatbett. 

Danach werden die Tomaten halbiert, ein wenig gesalzen und auf eurem Salat verteilt.

Dann könnt ihr euch die Schinkenwürfel schnappen. Die sind ja meist so in 3 Kammern eingeteilt, davon nehmt ihr einfach die Hälfte einer solchen Kammer, und bratet sie ein wenig in der Pfanne an, sodass sie schön knusprig werden...

Während ihr am brutzeln seit, könnt ihr schon euren Schafskäse darüber verteilen. Auch hier, einfach nach Bedarf. Der eine mag vielleicht ein wenig mehr, der andere lieber weniger.

Über den Schafskäse zerfleddert ihr ein halben Mozarella und schichtet ihn schön darüber.

Nun kommen eure warmen, knusprigen Schinkenwürfel über den Salat, bevor gleich das absolute Highlight auf den Teller wandert....

 Ziegenkäse... Gratiniert... Sooo lecker... Also ihr schneidet ein paar Scheibchen einer Ziegenkäserolle ab, und legt sie ebenfalls für ganz kurze Zeit in die heiße Pfanne. Er soll jetzt nicht komplett zerlaufen, aber schon etwas schmelzen... Dann sofort auf den Salat..

Das ganze wird dann noch mit Balsamicoessig und ein wenig Olivenöl "gewürzt..
Als Topping habe ich Putenstreifen verwendet, aber ihr könnt auch gerne Lachs verwenden.. Die Lachsvariante werde ich sicherlich das nächste Mal probieren. 

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die liebe Rike, z.B. hat in ihren Video für ihren Salat sogar zusätzlich noch einen Ziegenkäse gehobelt und über ihren Salat verteilt, oder ein paar Pinienkerne hinzugefügt...

Sieht der Salat nicht toal lecker aus? Wäre das auch was für euch?

1 Kommentar:

... verliebt in Zuhause! hat gesagt…

*mhiam* voll der Käsesalat :-)
Der Tip mit der Salat-Handtuchschleuder ist ja super! Das ich da nicht mal von selbst drauf gekommen bin. Werd ich gleich beim nächsten Mal ausprobieren.
Danke für deinen Besuch bei mir, freu mich über dich!
LG, Naddel