favorites...

Montag, 14. Juli 2014

{Kirsch-Butterkeks-Kuchen}

//
Hallöle ihr Lieben,
heute gibt es seit langem mal wieder ein Rezept-, oder Foodpost. Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, handelt es sich dabei um einen saftig-frischen Kirsch-Butterkeks-Kuchen. Ich selber habe ihn gestern zum 2. mal gebacken, das erste Mal, war doch tatsächlich auf Gut Glück für meine Arbeitskollegen zu meinem Geburtstag. Ich hatte ihn vorher noch nicht ausprobiert, aber Gott sei Dank ist alles gut gegangen und der Kuchen kam auch echt gut an.  Alles aufgegessen haben sie, und so hatte ich meiner Familie versprochen, in meinem Urlaub extra nochmal einen für sie zu backen... Aber wie das so ist, der Urlaub ist schneller vorbei, als man schauen kann, und kein Kuchen wurde gebacken... :) Bis gestern...

 
 

Da die Zubereitung für den Boden ziemlich schnell geht, könnt ihr als erstes direkt den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Danach fangt ihr an, die Eier zu trennen, und das Eiweiß steif zu schlagen. Den Eischnee könnt ihr dann erstmal bei Seite stellen. Zu den Eigelben fügt ihr den Zucker und eine Prise Salz (seht ihr, dass habe ich vergessen bei den Zutaten aufzulisten, aber ich denke, Salz sollte jeder im Haushalt haben) dazu, das ganze verrührt ihr dann kurz, bis das ganze eine geschmeidige Masse ist. Als nächstes mischt ihr ein Päckchen Vanillepuddingpulver mit dem Mehl, dem Vanillezucker und dem Backpulver und gebt das Ganze zu der Eigelbmasse. Wenn ihr dann euren Teig habt, hebt ihr vorsichtig euren Eischnee unter. Und schon ist der Teig für den Boden fertig. Da ich ziemlich große Bleche habe, ist mein Boden eher flach geworden, wenn ihr lieber einen höheren Boden möchtet, könnt ihr aber auch gerne einen Tortenring verwenden. Das ist einfach Geschmackssache, manch eine(r) hat aber vielleicht auch kleiner Bleche. Aber egal, ob nun Blech oder Ring, legt den Boden mit Backpapier aus, und füllt euren Teig hinein. Das Ganze geht dann für 13-15 Minuten in den Ofen. Wenn euer Tortenboden fertig ist, lasst ihn unbedingt auskühlen. In der Zeit könnt ihr die Kirschen (aus dem Glas) abtropfen lassen, wichtig, den Saft müsst ihr auffangen, der wird noch gebraucht. Wenn der Boden dann vollständig ausgekühlt ist, könnt ihr anfangen den Kirschsaft zu kochen... Etwas Saft davon mischt ihr mit den restlichen 2 Päckchen Puddingpulver... Das dient dazu, damit das Ganze dann nicht anfängt zu klumpen. Wenn euer Saft dann kocht, gebt ihr die Pulvermischung zu dem heißen Kirschsaft. Jetzt muss es schnell gehen, den Saft weiter kochen und rühren bis er dick wird. Dann gebt ihr die Kirschen dazu, und verteilt das Ganze dann auf dem Kuchen... Jetzt heißt es wieder auskühlen lassen. Auch hier muss der Kuchen komplett ausgekühlt sein, sonst verläuft später die Sahne. Die könnt ihr aber bereits jetzt steif schlagen und in den Kühlschrank stellen, damit sie dann auch schön fest ist.. Wenn der Kuchen dann soweit ist, verteilt ihr die Sahne auf den Kirschen, und dann sind wir auch schon fast fertig... Ihr verteilt nur noch die Butterkeks aus dem Kuchen und verziert das Ganze dann noch mit Zuckergus. Dazu einfach Puderzucker mit Zitronensaft, oder bei Bedarf auch mit Lebensmittelfarbe verühren und auf dem Kuchen verteilen. Ab in den Kühlschrank und später dann schön genießen.

TIP: Ich persönlich füge der Schlagsahne auch noch mal Vanillezucker hinzu.

Guten Appetit, und viel Spaß beim nachmachen!!

Keine Kommentare: